Das magische Erbe der Ryūjin

Hast Du schon einmal versucht mit einem Drachen ernsthaft über den Sinn des Tötens zu diskutieren? Nein?
Eine phantastische Erzählung über echte Freundschaft in einer aufregenden Welt voller ungezügelter Magie, faszinierender Drachen und mystischer Wesen.

Buchcover„Das magische Erbe der Ryūjin“
ISBN-13: 978-1533272966
ISBN-10: 1533272964

Die Preise für das Buch:
E-Book €2,99
Taschenbuch (641 Seiten) €17,99

 

 

 

bei Amazon bestellen

Save

Save

Save

Save

Save

Save

Save

Save

Save

Save

Save

Save

Save

Save

Save

Save

Save

Save

Save

Save

Save

Save

Save

Save

Merken

Die magische Pest

Die Ryūjin Saga Teil 2

Eine schreckliche Krankheit bricht aus. Die grausame magische Pest stürzt das Kaiserreich ins Chaos. Der Tod wütet unter der Bevölkerung und macht keinerlei Unterschied zwischen Arm und Reich. Skrupellos nutzen Mortemani und die reinen Magier die Unruhen aus, um ihre Macht zu festigen. Es beginnt eine fürchterliche Hetzjagd auf Rob, Fuku und Mi Lou, die Schuld am Ausbruch der grausamen Seuche sein sollen …

In den letzten Tagen bin ich häufig gefragt worden, wie weit ich mit der Fortsetzung bin. Ich kann euch beruhigen, sie ist in Arbeit und auch schon weit gediehen. Allerdings kann ich mich nicht vollständig dem Schreiben widmen. Nebenher bin ich weiterhin als Freelancer für Film/TV tätig und habe somit nicht immer die Möglichkeit Vollzeit an dem Buch zu schreiben.

Somit müsst ihr euch noch etwas gedulden, aber ich halte euch auf dem Laufenden.

Euer Stephan

Merken

Merken

Merken

Merken

Das magische Erbe der Ryūjin bei Thalia, Hugendubel und der Mayerschen Buchhandlung

Du suchst noch Lesestoff für den Sommer?

Den Amazon E-Book Bestseller 💚„Das magische Erbe der Ryūjin“💚 gibt es ab nun auch bei Thalia, Hugendubel und der Mayerschen Buchhandlung 😜

Schon mal mit einem Drachen🐉 über den Sinn des Tötens diskutiert?! Nein?

Für nur € 2,99 bei:

Viel Spaß und bitte weitersagen 😉 💚!!!

 

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

Gewinnspiel bis zum 24.3.2017

Im Vorfeld der Leipziger Buchmesse könnt Ihr auf der Skaiyles Facebookseite noch bis Freitag den 24.3.2017 ein Taschenbuch oder eines von 7 Kindle Ebooks des magischen Erbes der Ryūjin gewinnen.

Inzwischen ist die Frist leider abgelaufen und wir freuen uns auf die nächste Runde ;-).
Herzlichen Glückwunsch an die Gewinner!

Im Gespräch mit Simone und Lurchi

Auf der Seite von Simone könnt ihr etwas mehr über die Hintergründe zu Skaiyles und mir lesen. Vielen Dank an Simone und Lurchi für diese tolle Möglichkeit. 💚💚💚!

Das Interview findet ihr auf Simones Blog: Im Gespräch mit Stephan Lethaus| Leselurch

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

„Schock Deine Eltern! Kauf ein Buch!“

„Das magische Erbe der Ryūjin “ nimmt am Amazon #indielesefestival teil und ist nur von heute bis zum 15.2. 11:59 für €0,89 erhältlich.

Schon mal mit einem Drachen über den Sinn des Tötens diskutiert?! Nein?

Hier geht’s zu der Aktion!

Viel Spaß und empfehlt uns bitte weiter 😉 💚!!!

💚 „Das magische Erbe der Ryūjin“ im neuen Look 💚

Pünktlich zum Amazon #indielesefestival hat sich das E- 📚 für Euch hübsch gemacht✨✨✨. Neben einer Überarbeitung des Textes, gibt es jetzt Initialen und einen überarbeiteten Textfluss zum entspannten 👀 Lesen.

Viel Spaß💚💚 💚!

Falls Ihr das Buch schon besitzt, müsst ihr es einfach nur aktualisieren. 😜

Merken

Indie Lese-Festival

„Das magische Erbe der Ryūjin“ ist bei Amazons Indie Lese-Festival dabei💚 💚 💚 !!!
Für den Zeitraum vom 8.02.17 bis 15.02.17 nimmt das Buch📚 am Amazon „Indie Lese-Festival“ teil und wird im Preis reduziert.
Also wer es bisher noch nicht hat, schlagt zu!

Hier geht’s zum Angebot

Natürlich finder ihr auch andere interessante Bücher unter dem hashtag #indielesefestival!

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

Ein Drachengeschenk …

Seit kurzem gibt es einen neuen Drachen auf meinem Schreibtisch. Ein bekennender Fuku Fan hat dafür gesorgt, dass er seinen Weg zu mir gefunden hat.

Liebe Ingrid, vielen Dank  für diesen tollen Drachen! Er hat es sich bereits auf meinem Schreibtisch neben dem von Jakob bequem gemacht.

Merken

Merken

Merken

Die Idee des Wanderbuches

Es liegt in der Natur eines Buches, das es gelesen werden will. Vor einigen Jahren habe ich in Bocas del Toro das Buch „the lost symbol“ von Dan Brown gelesen. Da ich ohnehin schon zu viele Bücher habe, habe ich es im Hotel mit einer kleinen Widmung liegen lassen. Der Finder solle das Buch lesen und es danach einem guten Freund geben. Noch Jahre später muss ich immer wieder an dieses Buch denken. Wo es wohl ist und wer es gerade liest …

Nun möchte ich fünf Exemplare von dem „magischen Erbe der Ryūjin“ auf die Reise schicken. Wer es ausgelesen hat, vertraut es einfach einem guten Freund an.

Um die Route des Buches verfolgen zu können wünsche ich mir von jedem Leser eine kleine Mail an die Adresse wanderbuch@skaiyles.net, mit einem Bild von seinem Lieblingsleseplatz und wenn er möchte ein paar persönlichen Worten. Die Mail wird auf meinem Blog unter der Kategorie „Wanderbuch“ veröffentlicht.

Bin schon total gespannt was uns da in den nächsten Jahren erwartet.

Die Buchmaid: Des Wikingers Büchertruhe [Rezension] Stephan Lethaus – Das magische Erbe der Ryujin

Ein echter Wikinger hat seine Meinung kund getan. Vielen Dank lieber Ole-Angus Gunnarson !!!

Heute stelle ich euch den Fantasy-Roman „Das magische Erbe der Ryujin“ von Stephan Lethaus vor.

Das Buch erzählt die Geschichte des einfachen Stalljungen Rob und der Systemanalytikerin Mi Lou, die durch tragische Ereignisse in ein phantastisches Abenteuer gestürzt werden.
Der Roman beginnt mit der Vorgeschichte der beiden Hauptcharaktere und führt den Leser langsam in die Erzählung ein.
Der Autor schreibt flüssig und gut verständlich. Das Lesen fällt leicht und macht Spaß. Er baut immer wieder Spannungskurven ein, wodurch das Buch nie langweilig wird.
Der sympathisch geschriebene Protagonist lässt den Leser mitfiebern, mitleiden und sich mitfreuen.
Die Anzahl der Charaktere ist recht übersichtlich und führt nicht zu Verwirrungen.
Die Idee des Buches ist nicht unbedingt neu, es ließ mich einige Male an andere Fantasy-Romane denken, ist aber toll umgesetzt.
Die detaillierten Beschreibungen des Autors lassen die Handlung recht überzeugend wirken.
Das Ende des Buches bleibt lange im Dunkeln, auch wenn man einige Ereignisse erahnen kann.
Erst spät setzen sich die einzelnen Puzzleteile zu einem Gesamtbild zusammen.
Alles in allem ein tolles Fantasy Buch, das einen neugierig auf die Fortsetzung macht.
Ich gebe dem Buch 4 von 5 Punkten

über Die Buchmaid: Des Wikingers Büchertruhe [Rezension] Stephan Lethaus – Das magische Erbe der Ryujin